Firmenchronik Moser OHG

1956
Gründung der Schreinerei Christian Moser senior.
1965
Übernahme durch seinen Sohn
Josef Moser
1968
Neues Fabrikgebäude am heutigen Standort
1970
Neue Lagerhalle (Verdoppelung der Nutzfläche)
1976
Holzlagerhalle
1978
Seniorchef Christian Moser stirbt.
1980
Die ersten Massivholzplatten werden produziert.
1982
Ausstellungsräume für Innen-Außentüren
1986
3-Flächen Verleimanlage
1989
Klimatisierte Holzlagerhalle
1992
Spänesilo mit integrierter Heizung
1994
Holztrockenanlage I
1995
Vollautomatische Verleimanlage.
1998
Überdachtes Holzlager zur Lufttrocknung des Holzes
1998
Rainer und Bernd Moser übernehmen den Betrieb
1999
Holztrockenanlage II
2000
Neue Produktionshalle für Möbelabteilung.
2000
Büro + Ausstellung + Sozialräume.
2001
CNC Bearbeitungszentrum
2003
Massivholzplatten Produktion wird optimiert.
2007
Seniorchef Josef Moser stirbt.
2007
Holztrockenanlage III
2007
Hochfrequenz Verleimanlage
2009
Zuschnitt und Hobelanlage
2011
Oberflächenschleifanlage
2012
Lagerhalle für Standardplatten
2012
Schleifanlage Massivholzplatten
2013
Ausstellung Update.
Die Firma wurde im Jahr 1956 durch Christian Moser gegründet.
1965 übernahm Josef Moser die Dorfschreinerei die er in den folgenden Jahren erweiterte. Hauptsächlich wurden Türen und Zargen produziert, bevor in den Jahren um 1980 die Leistungspalette um Leimholz und Möbel erweitert wurde.

Seit 1998 leiten die Brüder Rainer, Bernd und Christian Moser die Firma mit rund 20 Mitarbeitern.

In den vergangenen Jahren konnte die Produktions- und Lagerfläche verdoppelt werden und ein neues Büro und Ausstellungsgebäude entstand.